Festnetz schufafrei möglich

Suchmaschinen liefern mittlerweile ellenlange Trefferlisten, wenn etwa nach der Suchwortkombination „DSL + Schufa“ gesucht wird. Ärgerlich ist allerdings, dass es sich bei fast allen Treffern um Vermittler handelt und nicht um DSL Provider. Aber ist denn nun Festnetz schufafrei möglich? Wenn ja, und wenn auf diese Weise überhaupt ein Vertrag zustande kommt, wird es mit Sicherheit teuer. Der Provider wird einen Risikozuschlag verlangen und der Vermittler wird auch seinen Obolus beanspruchen.

Was liegt also näher, als sich genau wie im Mobilfunkbereich nach Prepaid Angeboten umzuschauen? Merkwürdig, dass nur wenige Anbieter bislang auf diese doch naheliegende Idee gekommen sind. Das Angebot ist längst nicht so vielfältig wie bei Prepaid Mobilfunktarifen. Dennoch bietet sich hier die beste Chance, an einen schufafreien Festnetzanschluss zu kommen, beispielsweise unter www.trotz-schufa-eintrag.de . Bei näherem Hinsehen entpuppt sich das Angebot allerdings als normaler DSL-Vertrag mit Vorkasse, was beileibe nicht dasselbe ist wie „Prepaid DSL“: Die monatliche Gebühr fällt auch an, auch wenn nicht gesurft wird. Damit entfällt ein wesentlicher Vorteil eines Prepaid Tarifs, nämlich nur zu zahlen, was auch genutzt wird. Andererseits müssen Vertragskunden auch jeden Monat zahlen, die Prepaid Kunden sind also zumindest nicht schlechter gestellt.

Ziemlich dreist verhalten sich einige Mobilfunkdiscounter, indem sie Flatrates für einen UMTS-Surfstick als „Prepaid-DSL“ anpreisen. „Prepaid Ersatz für einen DSL-Anschluss“ ließe sich ja noch vertreten, aber eine vergleichsweise langsame UMTS Flatrate als Prepaid DSL zu bezeichnen, ist ziemlich dreist.

Netter Messer Shop Online gefunden

Gestern stand ich mal wieder Gemüse schnibbelnd in der Küche und ärgerte mich über die stumpfen Messer. Sie sahen auch durch das ständige Nachschleifen nicht mehr schön aus, erst recht nicht die Schneidefläche. Neue Messer müssen her, fand ich. Vorerst machte ich das Gemüse für den Eintopf fertig und während das Wasser zum Kochen erhitzt, wollte ich mich nach Messern umschauen. In die Stadt zu fahren hatte ich keine Lust, also setzte ich mich an den Computer und schaute ins Internet. Die Auswahl an Online-Shops, die Messer anbieten, ist ja recht groß. Beim Blick auf Vergleichsseiten für Preise und Bewertung fand ich einen netten Messer Shop Online, der eine recht schnelle Lieferung und viele Zahlungsmöglichkeiten bot. Außerdem schienen auch andere Käufer überwiegend recht gute Erfahrungen gemacht zu haben. Also wählte ich hier einen Messerblock und endlich ein neues Set aus, legte es in den virtuellen Warenkorb, wählte die Rechnungszahlung und freute mich schon auf die neuen Küchenutensilien. Innerhalb von 2 Tagen waren sie sogar wie versprochen da und sind recht ansehnlich und vor allem nutze ich sie jetzt sehr gern. Ich könnte schwören, ich schneide in letzter Zeit mehr und freudiger Gemüse. Ich hätte mich wohl also viel schneller hierfür entscheiden sollen.

Was ist eigentlich Sex-Roulette?

Chat Roulette genießt schon seit geraumer Zeit eine hohe Popularität. So handelt es sich hierbei um einen online Dienst, der verschiedene Nutzer mit Webcam nach dem Zufallsprinzip miteinander verbindet. Der User loggt sich demnach einfach ein und bekommt nach einem einfachen Klick einen anderen Nutzer nach dem Zufallsprinzip präsentiert. Dieses doch relative interessante Projekt, bei welchem theoretisch der Professor aus Heidelberg mit einem Bauarbeiter aus Kapstadt in Kontakt kommen könnte, wird leider immer häufiger missbraucht. Das Ganze heißt dann Sex Roulette und hat leider überhaupt nichts mehr mit dem Gedanken der Völkerverständigung oder des lockeren Zeitvertreibs zutun, sondern eher was mit cybersex. So präsentieren sich einige Nutzer von Chat Roulette beispielsweise nackt oder geben sich zunächst ganz normal, um später mit sexuellen Andeutungen und Fantasien aufzufallen. Eben dieser Aspekt hat einerseits dazu geführt, dass das klassische Chat Roulette zunehmend verpönt und als Tummelplatz Perverser angesehen wird. Daneben dürfte es aber auch bald separate Sex Roulette Anbieter geben, die dann wenigstens ausdrücklich darauf hinweisen, dass es bei den Webcam Interaktionen lediglich um das Eine geht. Dann würden wenigstens den restlichen Chat Roulette Usern Angebote erspart bleiben, ob sie denn den Penis sehen oder eigene Fantasien mit der anderen Person teilen wollen – in gewisser Weise auch ein Fortschritt.

Sauerkraut und seine Anwendungsmöglichkeiten

Mit Sauerkraut lassen sich wunderbare Frisuren kreieren, einfach die benötigte Menge Sauerkraut, am besten aus der Dose, das ist pappiger als frisches Sauerkraut, auf dem Kopf verteilen und so eine kreative „Perücke“ gestalten.

Eine andere Möglichkeit stammt aus dem medizinischen Bereich, sie klingt lustig, ist aber durchaus ein ernst zunehmender Ratschlag.

Wenn jemand eine Nadel, zum Beispiel eine Näh- oder Stopfnadel, aus Versehen verschluckt hat, ist Sauerkraut ein geeignetes Mittel, um in diesem Fall Erste Hilfe zu leisten.
Wenn das Sauerkraut sofort nach dem Verschlucken der Nadel in größeren Mengen gegessen wird, dann schlingt es sich um die Nadel herum und ummantelt sozusagen die Nadel. So gelingt der Abtransport der Nadel über den Verdauungstrakt auf natürlichem Weg, die Nadel wird beim Gang zur Toilette nach außen befördert, ohne den Magen und Darm zu verletzen.

Auf den Internet-Zugang verlassen? Nicht möglich!

Letztes Jahr waren wir im Urlaub. Für eine Woche, in einer Ferienwohnung an der Nordsee. Unser erster gemeinsamer Urlaub mit Kind, lange geplant und erwartet. Unseren Laptop hatten wir dabei, um Fotos von der Kamera abzuspeichern. Leider hatten wir unseren W-LAN Stick nicht mit, wir wussten nicht, dass wir ihn dort nutzen konnten. So sammelten sich im Urlaub jede Menge Dinge, die wir zu Hause unbedingt nachschauen wollten. So freuten wir uns natürlich auch darauf, den nach langen Diskussionen, vielen Telefonaten und schier unlösbaren Problemen endlich eingerichteten DSL-Anschluss nutzen zu können…

Doch weit gefehlt, denn als wir nach langer Reise zu Hause ankamen, war der Internetanschluss nicht nutzbar. Wir hatten unseren Gastgebern zugesagt, eine Mail zu schicken, wenn wir zu Hause ankommen würden. Nicht möglich. Auch Mails oder wichtige andere Daten waren nicht abrufbar. Erst nach mehreren Telefonaten und drei Tagen Wartezeit waren wir wieder online. Fazit: Auf den Internetzugang verlassen? Dann ist man verlassen. Gleich mal nach was neuen auf dieser Webseite umschauen, vielleicht baut das ein wenig auf…